Neue EWTN-Serie: "Offenheit für das Ganze - Philosophische Orientierung mit Josef Pieper" | EWTN.TV - Katholisches TV

Neue EWTN-Serie: "Offenheit für das Ganze - Philosophische Orientierung mit Josef Pieper"

Köln (EWTN-TV) - 8. November 2018

Was ist der Mensch? Was ist Wahrheit und kann der Mensch diese erkennen? Worauf kann er hoffen? Fragen wie diese bewegen Menschen schon seit Jahrtausenden. In der neuen EWTN-Serie "Offenheit für das Ganze - Philosophische Orientierung mit Josef Pieper" spürt Prof. Berthold Wald diesen und anderen großen Fragen nach. Orientierung findet er hierbei beim großen Münsteraner Philosophen Josef Pieper. Im Gespräch mit EWTN-Redakteuer Robert Rauhut zeigt Prof. Wald zunächst einmal auf, wie die Philosophie im 20. Jahrhundert eine Wende zum Menschen vollzieht.

In weiteren Folgen bringt er dem Zuschauer das Menschenbild der Tugendlehre nahe. Er ruft dabei sowohl die Kardinaltugenden Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Maß in Erinnerung als auch die theologalen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe. In weiteren Folgen geht es schließlich um die Wahrheit und die Wahrheitsfähigkeit des Menschen angesichts einer dominanten Kultur des Relativismus. Aufgrund des Schhöpfungsglaubens kann der Christ die Welt dennoch fundamental bejahen. Dabei arbeitet Prof. Wald die zentrale Rolle der Kultur und auch der Muße für den Menschen heraus.

Der letzte Themenkomplex der Serie beschäftigt sich mit dem Bereich der Sakralität und Heiligkeit vor dem Hintergrund einer wachsenden Entsakralisierung. Ausgehend vom Glauben an die Inkarnation erschließt Berthold Wald die Bedeutung der Sakramentalität und Liturgie für den Menschen heute.

Die 13-teilige Seire wurde in der Josef-Pieper-Bibliothek in der Akademie Franz-Hitze-Haus in Münster aufgezeichnet. Seit dem 4. November 2018 wird die Serie mehrmals in der Woche ausgestrahlt. Die Sendezeiten sind So. 20.00 Uhr, Di. 23.00 Uhr, Mi 20.30 Uhr, Do. 11.30 Uhr.

Prof. Berthold Wald lehrte bis zu seiner Emeritierung Systematische Philosophie an der Theologischen Fakultät Paderborn. Er ist u.a. Herausgeber der gesammelten Werke von Josef Pieper. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite www.josef-pieper-arbeitsstelle.de

Das Programm von EWTN.TV ist digital über den Satelliten Astra (Frequenz 12460 MHz) sowie regional im Kabel und als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de frei empfangbar. Für iPhone, iPad und mobile Android-Geräte wie Smartphones oder Tablets gibt es auch eine kostenfreie EWTN-Applikation.
Weltweit erreicht der von der Klarissin Mutter Angelica 1981 gegründete Fernsehsender EWTN (Eternal Word Television Network) heute mehr als 264 Millionen TV-Haushalte in 145 Ländern auf allen Kontinenten. Der deutsche Fernsehkanal mit dem Sendernamen "EWTN katholisches TV" ist werbefrei, erhält keine Mittel aus Kirchensteuern und ist ausschließlich durch private Spenden finanziert. Zum Programmangebot des Senders gehören regelmäßige Live-Übertragungen aus Rom und von den Reisen des Heiligen Vaters, die tägliche Heilige Messe aus dem Kölner Dom, Sendungen zu Glaubens- und Lebensfragen, Glaubenszeugnisse sowie Jugend- und Kinderprogramme.

Weitere Informationen zum deutschsprachigen Fernsehprogramm mit aktuellen Sendeterminen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der EWTN-TV gGmbH in Köln (info@ewtn.de, Tel. 0221-300 619-10, Fax 0221-300 619-15, Hansestr. 85, 51149 Köln), im Internet (www.ewtn.de) oder über Twitter @ewtnDE und Facebook https://www.facebook.com/ewtnde.

 

Ihre Unterstützung ermöglicht unsere Live-Übertragungen!        Jetzt spenden